Seiten

Montag, 30. April 2012

No°49 im Papierbezirk

Meine zur Zeit etwas seltenen Blog-Einträge haben nicht unbedingt etwas mit Tatenlosigkeit zu tun. Vielmehr musste ich in der laufenden und noch bevorstehenden Konfirmationszeit sehr viele Ausführungen meiner ´Fische´-Karte herstellen, die ich jedoch nicht alle hier gezeigt habe. Das folgende Bild ist auf jeden Fall das letzte in dieser Art, dass ich Dir vorstellen möchte.



























Oder sagen wir: das vorletzte! Denn eine Karte möchte ich Dir noch zeigen, die im Gegensatz zu den anderen noch ein Geldfach im Inneren bereithält. Aufgrund der Schwere des klappbaren Innenteils musste ich eine kleine Fotoklammer anbringen, die das Ganze zusammenhält und die man zur Seite schieben muss, um den Blick auf das Innere freizulegen.




























Und dann musste ganz auf die Schnelle - um genau zu sein: 5 Minuten vor 12 Uhr - eine Geburtstagskarte für einen 13-jährigen Jungen her, die noch einen Geldschein unterbringen sollte. Da das Ganze wirklich sehr schnell gehen musste, griff ich auf den Miniatur-Prototyp eines  Ziehkarten-Rohlings zurück, den ich kürzlich erstellt hatte. Da ich in den nächsten Tagen diese Ziehkarte in vergrößerter Form für eine Auftragsarbeit erstellen möchte, musste ich ein Material ausprobieren, dass der großen Karte mehr Festigkeit verleiht. Ich habe daher 300g schweres Aquarellpapier ausprobiert, das zudem eine sehr schöne Struktur aufweist. Und es hat super funktioniert. Diesen Materialtipp habe ich von Annika, danke dir!
Mein vorhandener Rohling wurde nur schnell mit zwei Stempeln aufgehübscht, eine Papierecke als Aufbewahrung für das Geld aufgebracht und .... FERTIG!!!




























Zu guter Letzt möchte ich Dir noch verraten, wo ich den vergangenen Sonntag verbracht habe. Ich war auf dem Frühlings-Workshop von Flebbeart. Nicht als Teilnehmer, sondern als kleine Unterstützung für Annika, die auf ihrer Veranstaltung ganze 35 Gäste begrüßen durfte. Und damit auch eventuell auftretende Fragen schnell beantwortet  und allen zügig geholfen werden konnte, stand ich ihr für diese Zeit gerne zur Vefügung.

Der Workshop war ein voller Erfolg, die Stimmung war großartig und die von Annika vorbereiteten Projekte einfach wunderbar! Ihre kreativen Einfälle hat sie nicht nur in die 5 Projekte gesteckt, die von den Teilnehmern erarbeitet werden sollten, sondern zudem noch in zahlreiche weitere superschöne Karten, Schächtelchen und Dekorationen, die den Gästen zeigen sollten, was man mit den Materialien noch alles machen kann. Ihre Liebe zum Detail, zu dem Besonderen und insbesondere der Stimmigkeit zeigte sich für alle erkennbar in den 5 Thementischen, an denen selbst die Süßigkeiten und die Tischdeckchen zu dem Projekt und dessen Farben passten. Ich kann nur sagen: Hut ab! Und wer sich die nächsten Workshops entgegen lässt, dem kann ich nur sagen: SELBST SCHULD! Ich werde auf alle Fälle versuchen, wieder dabei zu sein, egal, ob als Teilnehmer oder als kleine Unterstützung. Denn mehr war ich nicht! Die supertollen Anleitungen auf jedem Tisch ließen kaum Fragen offen! 

Am Ende des Tages bekam ich von ihr noch ein supertolles Dankeschön für meine Hilfe! Obwohl ich das nicht wollte, ließ sie sich das natürlich mal wieder nicht nehmen. Danke dir für die schöne Rose (Ich liebe weiße Blumen!) und den superschönen Stempel. Eine entsprechende Karte folgt!! Versprochen!










Kommentare:

  1. Deine tolle Fischkarte zur Konfirmation habe ich auch schon nachgebastelt.
    Aber die Motorradkarte als Konfikarte ist ja wohl der Oberhammer. DANKE für`s zeigen.

    LG Ute G. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Oh - ich wusste es ja schon vorher!
    Aber du (und deine Werke) habt einfach Stil!

    Toll! Lg, katrin

    AntwortenLöschen
  3. Daaaaanke für den ersten FRÜHLINGSZEIT-Bericht ..... ich warte doch schon sooooo ungeduldig darauf :-)
    Hach und ich hibbel einfach noch etwas weiter, bis es hier & da vielleicht noch das ein oder ander Foto vom Workshop bzw. den Werken gibt.

    Schade, dass Ihr so weit weg seid .... aber vielleicht kann ich mich ja irgendwann mal Silke anschließen und dann bin ich dabei - schön wär´s ja

    Ganz liebe und vor allem frühlingshafte Grüße schickt Dir
    Bella

    AntwortenLöschen
  4. Meine liebe Conny,
    zum einen: Deine Fischkarten sind legendär, kein Wunder, das Du in Aufträgen erstickst. Komme dann noch mal in 10 Jahren auf Dich zu ;)
    Zum Zweiten: das Motorrad ist obercool und kam bestimmt gut an. Ich hoffe, Louis hatte einen schönen Tag im Freizeitpark.
    Zum Dritten: .... warte, muss hier eben nochmal ein Tränchen wegdrücken! Danke für Deinen so liebenswerten Bericht und nochmal danke, das Du mich so unterstützt hast! Du warst großartig und bitte lies mal die Kommentare über DICH auf meinem Blog - von wegen kleine Unterstützung. Du warst weltgrößt und ich freue mich schon auf die nächsten WS's mit Dir! jajaja.... bitte wieder helfen und anschl. so ein nettes Abendessen in Linden, ja?
    Drücke Dich ganz fest!
    Annika
    WOW geht hier viel Kommentar rein :-)

    AntwortenLöschen
  5. hi conny,

    bin gerade erst nach hause gekommen und natürlich ... wie könnte es nach so einer langen autofahrt (musste zwischendrin noch die autobahn verlassen ... wie übrigens alle anderen autos die auf der a7 unterwegs waren auch ... da muss wohl nähe hannoversche münden ein großer unfall passiert sein ...) bin ich nun total wach und überdreht. bewundere all mein hannoverschen schätze und hänge den stunden mit euch nach!

    glg und nochmals danke für alles

    Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Conny,
    als Teilnehmerin von Annika´s WS möchte ich mich auch noch bei dir für den wundervollen Tag bedanken und für die Hilfe und Ratschläge.Meine weite Anreise hat sich gelohnt,daher werde ich mit Sicherheit beim nächsten WS wieder dabei sein.Freu mich bis dahin auf weitere Einträge.

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen