Seiten

Donnerstag, 14. November 2013

No°211 im Papierbezirk

Den heutigen Post widme ich einer lieben Freundin, die mir oft mit Rat und Tat zur Seite steht, sich aber auch mit Kritik nicht zurückhält! Aber dazu später mehr!

Meinen Lieblings-Weihnachtsstempel habe ich noch nicht zur Seite gelegt. Mir schwebte eine Idee im Kopf herum, die ich mit der Cameo ausprobieren wollte. Und nach einigem Ausprobieren, hat es dann auch geklappt. Aus dem Stempelabdruck habe ich mir im Silhouette-Programm eine Schnittvorlage erstellt. Dann wurde das Motiv in anthrazit auf den wunderbaren Savanne-Karton von Stampin up aufgestempelt. Aus weißem, strukturierten Karton habe ich dann die Heiligen Drei König mit der Cameo ausgestanzt. Das Papier wurde in der richtigen Größe zurechtgeschnitten und noch mit anthrazitfarbener Modellierpaste bearbeitet. Bändchen und Anhänger gaben dann den letzten Schlicht. Jetzt nur noch den Karton auf die bestempelte Karte aufsetzen und fertig!

So liebe FlebbeArt-Dame, ich hoffe, dass war jetzt ausführlich genug. Besagte Dame hatte sich nämlich beklagt, dass ich immer solche langen Ausführungen mache und wenn dann mal eine bestimmte Technik für sie interessant ist, beschreibe ich sie nicht (siehe Post No°207). Ich hoffe, ich habe jetzt alles richtig gemacht! :-)

Also, falls ich mal nicht ausführlich genug beschreibe, wie ich was gemacht habe, dann macht es einfach wie die FlebbeArt-Dame …. und beschwert euch! :-)

Hier kommen nun die Bilder!






Kommentare:

  1. Die sieht richtig toll aus! Mir gefällt vor allem der "gebrochene Teil" auf der rechten Seite - den find ich genial..
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Die Karte ist wunderschön geworden.
    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Conny,
    deine Karte ist ein Kunstwerk - großartig !

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin begeistert, was du der Cameo so alles entlockst! Ganz außergewöhnlich deine Karte und wunderschön!
    LG Dina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Conni,
    ich bin zum ersten mal auf deiner Seite, bin durch Zufall darauf gestoßen!
    Du bastelst ja wirklich wuuuunderschön, ich bin begeistert!
    Mach' nur weiter so!
    Alles Liebe,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  6. Sehr cool! :D Wie geht denn das bei Nr. 207? Das würde mich auch interessieren, man lernt schließlich nie aus!
    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina,
      im Prinzip geht das ganz einfach! Auf weißes Papier habe ich den Stempel einmal klar abgestempelt und dann mit weißem Embossingpuder embosst. Dann habe ich mit brauner Stempelfarbe auf einem Pad vorsichtig den braunen verwischten Hintergrund gestaltet. Dabei bin ich auch über den Stempelabdruck gegangen, der sich dann so schön herausbildet. Abschließend habe ich einfach den Rehe-Stempel darüber abgestempelt. Das wars schon!
      LG Cornelia

      Löschen
  7. Großartig Frau Papierbezirk! So wünsche ich mir das! :))) Hab 1000 Dank für die Widmung und vor allem die tolle Anleitung. Jetzt kann ich Deine Wunderwerke wenigstens ordentlich und korrekt nacharbeiten! Bis morgen meine Liebe!
    Wo blieb eigentlich heute der Telefonanruf?????? ***beschwer!***
    Gute Nacht und passend zu Deinem derzeitigen Thema: goldene Träume!
    Anni

    AntwortenLöschen
  8. Was man mit der Cameo nicht alles machen kann? Deine Karte finde ich superschön und die Technik ist genial. Danke für die nette Inspiration.

    VLG Mary-Jane

    AntwortenLöschen